CUT & go!

Eine interaktive Lernanwendung für Schüler

Im CUT – Catalog of Unnecessary Things werden Dinge gesammelt, auf die man verzichten kann. Es ist eine Methodik der Nachhaltigkeitsbetrachtung und richtet sich an Schüler der 9.-11. Klasse. In  einer  edukativen App mit einer Quizstruktur und interaktiven Elementen soll auf eine zeitgemäße und für den Unterricht ungewohnt spielerische Weise an das Thema Nachhaltigkeit herangeführt werden. Dabei soll das Nachdenken über eigene Konsum- und Gebrauchsmuster angeregt werden. Gruppendiskussionen und unterrichtsbegleitende Challenges

ermöglichen den Schülern alltagstaugliche und umweltbewusste Strategien zu entwickeln und sorgen für ein nachhaltiges Lernergebnis. 
In Kleingruppen werden aus dem CUT Produkte ausgewählt und nach dem persönlichen Cut-Faktor von 1 (total nötig) bis 10 (total unnötig) bewertet. Eine darauf bezogene Quiz-Sequenz soll Wissens-Fakten vermitteln und so ein sanftes Um- oder Weiterdenken initiieren. Ein paar Runden zu spielen, dient als Basis für eine vom Lehrer geleitete Gruppendiskussion. 
Hierbei haben die Schüler die Möglichkeit, 

zu ihren Bewertungen Stellung zu beziehen und zeigen sich so gegenseitig die unterschiedlichen Nuancen zu einem Thema auf. Essentiell ist dabei die Erkenntnis, dass es nicht nur Schwarz und Weiß gibt und kein Richtig oder Falsch. Jeder hat eine individuelle Sicht der Dinge und kann einen offenen und aufgeweckten Umgang mit dem Thema Nachhaltigkeit entwickeln. 

Die App ist responsiv für den Einsatz am Smartboard konzipiert.

CUT & go! beim Klimapreis-Braunschweig

Das APP-Konzept wurde beim Klimapreis-Braunschweig 2019 für besondere Kreativität ausgezeichnet.

Company Clothes Checker

Die APP für ein textiles Gewissen

Die Anwendung ist eine Datenbank über den Produktionsweg eines Kleidungsstück in Hinblick auf diese Kriterien:

// Arbeitsbedingungen
// Kinderarbeit
// Arbeitsbedingungen
// Produktion
// Inhaltsstoffe
// Tierquälerei

Sinn und Zweck
Die APP stärkt das Verbraucherbewusstsein über mangelnde Transparenz bezgl. der Herkunft eines Produktes. Gleichzeitig ermöglicht sie dem Kunden mehr Initiative zu ergreifen und gibt ihm ein Werkzeug in die Hand, seine Macht als Verbraucher aktiv wahrzunehmen.

 Dabei sollen die Unternehmen hauptsächlich  ermutigt werden, Verantwortung zu übernehmen und die Produktionskette dem Kunden transparent darzustellen. Als Tool belohnt sie mit positiver Verstärkung (Artikelempfehlungen) und bestraft mit Belagerung des Kundenservice durch „Kundenspam“, d.h. die App versendet im Auftrag des Kunden immer wieder die Anfrage nach mehr Informaion und verursacht so Kosten beim Kundenservice.

Logo Symbolik
Weißes Shirt 
Das „plain white tee“ steht in der Mode als Basis Kleidungstück und stellvertretend für alles jenseits des Glamours, für Reinheit und Unbeflecktheit. Gleichzeitig geht ein

 

 weißes T-shirt immer zu allem und ist ein unverzichtbares Basic im Kleiderschrank. Symbolisch lösen sich die App-User, die auf Produktionswege und -weise achten, von der rosaroten Brille der Modewelt und schauen verstärkt auf das Wesentliche. 

Kleeblatt
Als Vertreter der Pflanzenwelt ist es die Schnittstelle zum ökologisch nachhaltigen Bewusstsein. Das vierblättrige Kleeblatt ist symbolisch ein Glücksbringer und soll die 
positive und glückbringenden Aspekte für alle Beteiligten hervorheben, wenn Kunden mehr auf soziale, ökologische und gesundheitliche Aspekte bei Konsumgütern achten. Es tritt in der App als sekundäres Logo auf.

 

Kiddy Player

eine Medienplattform für Kids